Knaben und Mädchen ab der 3. Primarklasse (nach der Erstkommunion) haben die Möglichkeit, als Ministrantlnnen in den Gottesdiensten mitzuhelfen. Die Minigruppe trifft sich auch zu Höcks und macht jedes Jahr einen gemeinsamen Ausflug.

 

Mehr Interessantes erfährst du hier: http://minis-ballwil.jimdo.com

 

 

Präseswechsel bei den Ministrantn

Eine tolle Zeit als Mini-Präses geht für mich nach sechs  Jahren Aufbauarbeit zu Ende. Ich bin zufrieden, wie lebendig und motiviert die Minischar ist.
Aus familiären und beruflichen Gründen (Zeit für Familie, Pensenerhöhung in der Schule) gebe ich ?den Stab? an Beat von Rickenbach, unserem Sakristan, weiter und bin sehr froh für diese gute Lösung. Beat ist ein würdiger Nachfolger und er wird zusammen mit dem Leiterteam (Carmen und Mirjam Isenegger, Sarah Herzog, Kevin Marinello, Fabio Zehnder, Patricia Winiger, Jeannine Elmiger, Alina Procacci und Anina Portmann) die Minischar mit 61 motivierten Kindern und Jugendlichen in eine neue Zukunft begleiten.
Ich danke allen Minis und deren Eltern für die Geduld und die Unterstützung. Das Wohlwollen durfte ich immer wieder spüren. Darum danke: Für die Ausflüge in den Europapark, nach Assisi, nach Abtwil, ins Tipizelt, auf die Rigi, für die Kinoabende und das Schlittschuhlaufen, für die lustigen Chlaushöcks mit Lotto und für das Würstebraten im Wald. Herzlichen Dank! Mir bleibt nur noch zu sagen: Ciao und danke für die tollen Gemeinschaftserfahrungen.

Aurel Bojescu

 

 

Neuminis-ganz schön brav!

Die sechs neuen Minis haben mit ihrer Ausbildung begonnen. Sie bereiten sich auf den Minidienst und die Miniaufnahme am 22. November 2015 vor. Dazu gehören das Einüben des Gottesdienstablaufes, Namen von Gegenständen und Räumen in der Kirche kennen lernen und ein paar wichtige Hintergrundinformationen zum Kirchenjahr. Zum Glück sind die Neuminis  ganz brave und anständige Kinder! Dank gehört den Leitern, die sich die nötige Zeit für die Neu-Ministranten nehmen.

Aurel Bojescu, Präses

 

 

Kinoabend vom 2. Mai

Minis - einfach toll! Ja, ganz nach dem Motto "Minidienst kann auch Spass machen" kamen alle 19 Angemeldeten um 17.00 Uhr zu einem Kinoabend im Wöschhüsli beim Margrethenhof zusammen.
Es war ein toller und lustiger Abend. Wir haben " Ich, einfach unverbesserlich 1 & 2" geschaut, dazu Popcorn und Chips gegessen und in der Pause Hot Dog gemacht. Wir haben viel gelacht. Zum Dessert gab es später noch Kuchen. Der Film war für Gross und Klein geeignet. Es gab viele witzige Szenen und es wurde viel gelacht. Auch wir Leiter mussten oft schmunzeln. Um 21.15 Uhr gingen alle froh nach Hause.
Ausblick: Nächster Mini-Anlass, Samstag, 13. Juni (Bräteln mit Eltern im Wald)

Patricia Winiger, Leiterin und Aurel Bojescu, Präses


Juni 2015

 

 

Dank den vielen Sponsoren

Danke, merci, grazie...den vielen Fans der Minischar, die unsere Assisireise unterstützt haben. Es gibt stille wie auch offizielle Spender und Spenderinnen! Es gab Spenden in den Gottesdiensten wie auch Überweisungen und Bargeld in Couverts. Jede Spende, auch die kleinste, hat immer wieder für Freude gesorgt. So konnten wir den Preis der Reise möglichst tief  halten. Jetzt wird es allen Minis möglich, die Heimat von Francesco besuchen zu können.

Der Dank gilt auch den Mini-Leitern, die sich mit guten Ideen für die Reise eingesetzt haben.

Pace e bene!

Aurel Bojescu, Präses
Oktober 2014

 

 

Minis sind nicht nur in der Kirche!

Tipi-Wochenende
Yakari hätte Freude an den Minis Baubu. Dies, weil die Mini-Gruppe am Tipi-Wochenende vom 9./10. August 2014 viel Spass in der Natur erfahren durfte, die Gemeinschaft gepflegt hat und dies weiterhin tun wird. Zum Beispiel beim ...

Sponsorenlauf
"
Hier der Start, dort das Ziel. Dazwischen musst du laufen". So lautete das Motto vom Sponsorenlauf  der Minis vom 17. August 2014. Motivierte Minis, die anfangs Herbstferien nach Assisi reisten, haben - gestärkt mit Bratwürsten und Senf von Sponsoren und Eltern (meist waren es die gleichen!) - auf dem Schul- und Sportplatz Geld für die Reise mit Laufen gesammelt. Eine schweisstreibende Angelegenheit, bei der auch Rekorde gebrochen wurden: Noah Zemp war 70 Runden gelaufen. Aus Angst vor finanziellen Konsequenzen für die betreffenden Sponsoren musste der Präses die Aktion nach zwei Stunden abbrechen.

Alle Minis fuhren nach Assisi!

 

 

Neues LOGO für unsere Ministranten

Im letzten Herbst wurde ein Wettbewerb lanciert, mit dem Ziel, ein "gelungenes" Mini-Logo für unsere Mini-Schar zu gestalten. Aus den von einigen Minis zugesandten Bildern wurde folgendes Logo ausgewählt.
Die Gestalterin und somit auch die Gewinnerin des Wettbewerbs ist die 5. Klässlerin Vivienne Bucher!
Sie gewinnt für zwei Personen einen Eintritt ins Alpamare! Die Minileitung dankt den engagierten Minis, die beim Wettbewerb mitgemacht haben.

Die Farben der Quadrate sind in Anlehnung an das Pfarreisignet gewählt: gelb, blau, rot und grün.

Aurel Bojescu, Präses